Master Rhetorik

    Foto: Rudi Rach

    zurück zur Übersicht

    Der Master in Rhetorischer Kommunikation stärkt zum einen die persönliche rhetorische Kompetenz durch Einzelarbeit im Bereich der Rede und konzentriert sich zum anderen auf die methodisch-didaktischen Anforderungen eines Rhetoriktrainers. Hierzu gehört auch die intensive Beschäftigung mit den Kriterien des Feedbacks, die für die Beurteilung rhetorischen Handelns in Seminaren und Einzelcoachings eine zentrale Rolle einnimmt.

    Umgesetzt werden die erworbenen Fertigkeiten und Fähigkeiten in Fachvorträgen und Seminarübungen, die in zwei Projekte münden: einem Seminar in Rederhetorik sowie einem in Gesprächsrhetorik. Das abschließende 8-wöchige Praktikum bereitet auf den beruflichen Alltag vor und ermöglicht es dem Studierenden, seine künftige Tätigkeit mit der konkreten Arbeitswelt abzugleichen.

    Anmeldefrist für Aufnahmeprüfungen zum WS 2016/17:

    15. April 2016 (Ausschlußfrist)

     

    Aufnahmeprüfung Master Rhetorik:

    Fr. 10.Juni 2016


    Hier geht es zu Modulbeschreibungen