Personenverzeichnis

‹ Zurück zur Übersicht

Details zur Person

Prof. Dr. Joachim Kremer

Fach: Musikwissenschaft
Raum: 10.02

Geboren 1958 in Tauberbischofsheim, Studium der Schulmusik und Musikerziehung mit Hauptinstrument Flöte an der Musikhochschule Lübeck. 1986 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Musiklehrer-Diplom. 1986-1995 Tätigkeit als Musiklehrer und Studium an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie), 1993 Promotion mit einer Arbeit zum protestantischen Kantorat im 18. Jahrhundert. WS 1994/95 wissenschaftlicher Mitarbeiter am musikwissenschaftlichen Institut der Christian-Albrechts-Universität (in Vertretung), 1995-2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. 2001 Habilitation mit einer Arbeit zur französischen Musikgeschichte zwischen 1870 und 1920 und seit WS 2001/02 Professor für Musikwissenschaft an der HfMuDK Stuttgart.
Juli 2003 bis Februar 2006 Leiter der Studienkommission Schulmusik.

Seit 2004 Mitglied im Projektleitungsteam (gemeinsam mit Wolfgang Hirschmann, Wolf Hobohm, Walter Werbeck und Steven Zohn) der Telemann-Auswahlausgabe, bis 2010 ein Projekt der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, vertreten durch die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, (http://www.adwmainz.de/index.php?id=147&no_cache=1&sword_list[]=telemann).

2007-2010 gemeinsam Prof. Dr. Manuel Gervink (Dresden) Leiter der Fachgruppe „Musikwissenschaft an Musikhochschulen“ der Deutschen Gesellschaft für Musikforschung,

seit 2007 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Gesellschaft für Musikgeschichte in Baden-Württemberg e.V.,

seit 2007 Mitglied im Bundesfachausschuss „Musikalische Bildung“ des Deutschen Musikrats,

seit 2009 Mitglied im Editorial Board der Capella Hafniensis Editions, die in Kooperation mit der Kongelige Bibliotek, Kopenhagen (gemeinsam mit Editorial Board: J. Bergsagel, P. Hauge, E. K. Nielsen, N. Krabbe, M. Kube, H. W. Schwab),

seit 2009 Präsident der Gesellschaft für Musikgeschichte in Baden-Württemberg e.V. (www.gmg-bw.de),

seit 2011 Mitglied im Vorstand des VDS Baden-Württemberg,

seit 2011 Korrespondierendes Mitglieder des südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung

 

Forschungsschwerpunkte:
Musik und Musikgeschichte des 15. bis 20. Jahrhunderts, französische Musik von 1870-1920, Sozial-, institutions- und regionalgeschichtliche Aspekte

 

Gutachtertätigkeit für:

DFG/Deutsche Forschungsgemeinschaft

DAAD/Deutscher Akademischer Austauschdienst

Humboldt-Foundation

Fulbright Commission

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst

Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel

Université du Luxembourg/Service de la Recherche

Schweizerische Nationalfonds

Aquas/Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen