Personenverzeichnis

‹ Zurück zur Übersicht

Details zur Person

Prof. Mini Schulz

Fach: Bass (Jazz & Pop)
Raum: 4.21

+49 (0)711 603664
+49 (0)711 6499430

Seit Beginn seiner musikalischen Laufbahn zum einen Bassist in Orchester- und Kammermusik und zum anderen aktiv in Jazz und Pop. Studium in Stuttgart bei Ulrich Lau. Weiterführende Studien bei Ludwig Streicher, Gary Karr, Niels-Henning Øersted Pedersen und Ron Carter in Wien, Kopenhagen und New York. E-Bass bei Alphonso Johnson und Abe Laboriel. Nach Engagements beim RSO Stuttgart und als Solobassist beim WKO Heilbronn, von 1993 bis 2006 als Bassist und Manager beim Stuttgarter Kammerorchester. Seit 2006 spielt er als Solobassist im Orchester der Ludwigsburger Schlossfestspiele und bei verschiedenen Barockensembles. Er spielte mit Laurie Anderson, Stephane Grapelli, Les McCann, der SWR Big Band, den Pointer Sisters, Dino Saluzzi, Kathie Melua, Lou Reed, Till Brönner, Steve Gadd, Giora Feidmann, Chris Thomson. In den letzten Jahren arbeitet er intensiv mit Nina Corti, Wolfgang Dauner, Paul Kuhn, Daniel Schnyder, Max Greger, Saltacello und dem Peter Lehel Quartett. Seit 2002 ist er Bandleader für die Sängerin Helen Schneider. Gründer des „Popbüro Region Stuttgart“ und von 2003 bis 2007 künstlerischer Leiter und Initiator der Reihe „Jazz für Kinder“ in Stuttgart (2003).  Er ist Vorsitzender des Jazzfördervereins „Jazzcom e.V.“ und seit 2006 Gründer und Geschäftsführer des BIX-Jazzclub gGmbH in Stuttgart. Seit 2008 Gesellschafter der Firma Opus GmbH und Mitglied der künstlerischen Leitung der Festivals „jazzopen“ und „Boomtown“. Seit 2010 stellv. Vorstand des Jazzverbands Baden-Württemberg. Er unterrichtet seit 1997 an der Musikhochschule Stuttgart, wird 2006 als Professor für die Leitung des Studiengangs „Pop“ berufen.